Skip to main content

Gustaf Demarchelier

Wall Street & Meerwellen

Der Finanzier mit Surf-Leidenschaft.
Ich bin zur Hälfte Franzose und zur Hälfte Schwede, aber geboren wurde ich in New York, wo ich seit Kurzem auch wieder lebe.
Dort bin ich aufgewachsen, wenn auch mit ausgesprochen europäischer Ausrichtung - ich habe die französische Schule in New York besucht.

Auf St. Barth verbrachte ich in meiner Kindheit die Ferien und dort - im Alter von 12 Jahren - wurde auch meine Leidenschaft geboren, zuerst für das Windsurfing und später für traditionelles Wellenreiten.

Das Surfen wurde zu einem festen Bestandteil meiner Person. Es ist ein Sport, eine Philosophie, eine besondere Art, die Natur, aber auch Beziehungen zu anderen Menschen und den Urlaub zu erleben. Und um diesen für mich fast spirituellen Sport so oft wie möglich zu betreiben, habe ich einige Jahre in Kalifornien gelebt und dort an der Pepperdine University di Malibu studiert.

Heute lebe und arbeite ich in New York, im Finanz- und Versicherungssektor. Mein Leben hat sich damit drastisch verändert, nicht aber meine Leidenschaft für die Wellen des Meeres.

Ich fahre ans Meer, so oft es mir möglich ist, auch ich habe meinen kleinen Lieblingsort auf der Welt.

Luxus ist: Zeit. Die Zeit für Dinge zu haben, die du am meisten liebst, und Zeit mit Menschen zu verbringen, die dir wichtig sind.

Im Koffer: Ich reise grundsätzlich nur mit Handgepäck. Ein Pullover, eine Badehose, iPod, Kopfhörer, Reisepass, vielleicht ein Buch. Alles andere finde ich, falls nötig, auf dem Weg zum Strand.

Mein Lieblingsfilm: Beverly Hills Cop 1.

Back to top