MY MANIA: Polly Morgan

Meine Rezepte

Die Londoner Kult-Künstlerin wird ab dem 24. Februar in der Mailänder Galleria Voena ausstellen. In den Ausstellungsräumen in der Via Fontana wechselt sich Antikes und Modernes in einem Mix ab, der dem Wesen seiner Autorin, aus einem künstlerischen Blickwinkel, sehr ähnlich ist.

Polly Morgan, in Kürze online mit ihrem Portrait, hebt sich in der Künstlerlandschaft mit ihrer Ultraretró-Technik ab, mit der sie die Vergangenheit aufarbeitet, um sich ihre Zukunft vorstellen zu können: Taxidermie, also ausgestopfte Tiere, sind ihr Medium der Wahl für den Ausdruck gegenwärtiger Visionen in einem surrealen Kontext.

Küken, die aus Telefonhörern kommen, Küken, die an roten Ballons wenige Zentimeter über dem Boden schweben und andere Werke, wie eine Pythonschlange - ohne Kopf und Schwanz - als Symbol der Unendlichkeit …

In ihrer Londoner Wohnung mit Atelier im Erdgeschoss kreiert Polly Morgan Rezepte. Jetzt gerade ist sie allerdings im Obergeschoss mit dem Panoramafenster beschäftigt und arbeitet an besonders exquisiten gastronomischen Genüssen. Ihre Art, auch in der Küche voll und ganz Künstlerin zu sein, besteht darin, Gerichte, die sie aus Restaurants kennt, „anzupassen“.

Und zwar so:

„Dies sind Gerichte, die ich regelmäßig koche. Sie alle sind leicht abgewandelte Versionen von Speisen, die mir in Restaurants geschmeckt haben ...“

Hähnchenleber auf Brioche, mit karamelliserten Birnen, Basilikum und Kapern
Vier reife Birnen in Butter frittieren, bis sie karamellisieren. Eine Prise Meersalz dazugeben.
Die Brioche toasten und mit Butter bestreichen.
Große Basilikumblätter auswählen, diese mit in Salz eingelegten Kapern bestreuen und etwas Olivenöl darüber geben.
Die Hähnchenlebern in einer Pfanne von jeder Seite wenige Minuten anbraten, sodass sie innen rosa bleiben.
Die Lebern auf der getoasteten Brioche servieren, dazu den Basilikum-Kapern-Salat und eine karamellisierte Birne reichen.

Mark auf Toast, mit Petersilie und Kapern
Bitten Sie Ihren Fleischer, eine Kalbshaxe in 5-6 cm dicke Scheiben zu schneiden.
Die Scheiben im Ofen 20 Minuten backen.
Die Petersilie und die in Salz eingelegten Kapern fein hacken, etwas Olivenöl dazugeben und mit Toast servieren.

Seebarsch mit Kardamom-Reis
Für jede Portion ein großes Stück Alufolie vorbereiten, die folgenden Zutaten darin einwickeln und sorgfältig verschließen:
einen ganzen Seebarsch
gehackten Ingwer
gehackten Knoblauch
gehackte Chili
Gurkenscheiben (ohne Samen)
zerschnittenes Zitronellgras (vor dem Servieren wieder herausnehmen)
eine halbe gehackte Zwiebel
zwei Esslöffel Sojasoße
Im Ofen bei 180 °C 20 Minuten backen.
Reis: Verwenden Sie Basmatireis und etwa 15 Kardamomkapseln. Wasser hinzufügen, sodass der Reis vollständig bedeckt ist, und etwas Butter dazugeben. Zum Kochen bringen und bedeckt eine Minute kochen lassen. Dann den Topf (ofenfest) in den Backofen stellen und bei mittlerer Hitze (160 °C) 20 Minuten garen lassen.
Den Reis und den Seebarsch mit frisch gehacktem Koriander bestreuen.

Back to top