Hedvig Opshaug

Alltagsstil: Der Ganztags-Look.

Ein norwegischer Reisepass, ein Hochschulabschluss in Mathematik, ein kompliziert geschriebener Name und ein Karrierestart in der Hochfinanz, den die nordische Brünette im Jahr 2008, kurz vor Beginn der Wirtschaftskrise, hinter sich ließ und dann in einen anderen verwandelte ... von Wirtschaftszahlen zu Besucherzahlen ihrer Online-Leser. Im Jahr 2010 hat Hedvig Opshaug noch einmal ganz von vorn angefangen, und zwar mit Mode, ihrer eigenen, die sie seitdem als Fashion Bloggerin online stellt und die ihr Leben mit dem Kameraobjektiv verschmelzen lässt.

Hedvig kleidet sich und fotografiert sich, dann fotografiert sie die Accessoires und Kleidungsstücke und schickt sie in ihrem Blog The Northern Light auf den Laufsteg, gemeinsam mit ihren persönlichen Kommentaren und Stil-Tipps. Ihre Gegenwart lebt sie voll und ganz in London, als junge Mama in Vollzeit: "Meine Tochter ist immer bei mir, ich nehme sie überall hin mit. Wir leben unseren Alltag gemeinsam." Und das kleine Mädchen sitzt in der internationalsten Hauptstadt der Welt beim Lunch und trägt gescheckte Mini Gommini von Tod's.
Die Mama und ihr Stil: "Ich mag es, mich mit scheinbar sehr schlichten Stücken elegant zu fühlen. Und ich ziehe Alltags-Chic dem viel zu vorhersehbaren Look von Abendkleidung vor. Darum geht es in meinem Blog.“

Immer: Jeans, Gommini und eine weiße Bluse. Der ewige Look, ebenso wie der zeitlose Stil von Tod's.
Nie: Ich sage niemals nie.
Die perfekte Garderobe: "Ich glaube nicht an Fast Fashion, man muss investieren. Weder Imitationen noch Eintagsfliegen der Saison.“
Kaufen:"Stücke, die man ein Leben lang tragen kann, im alltäglichen Leben.“ Hedvig reisefertig, nur mit Handgepäck.
Im Koffer:
1 Paar hochhackige Sandaletten
2 weiße Blusen
4 zusammengerollte Kleider
(die abwechselnd zum Cocktail und abends getragen werden)
Am Flughafen: Opshaug trägt Jeans, eine weiße Bluse und Mokassins von Tod’s : "Sehr minimalistisch, perfekt für jeden Anlass, auch für eine spontane Party.“



Back to top